Nach langer Vorbereitung, gehört Justin nun zum Kreis der jungen Erwachsenen.

Der Anzug saß wie angegossen und die Frisur perfekt, nur die Aufregung legte sich einfach nicht. Zunächst ging es mit seiner Familie zur Feierstunde in das Rittergut nach Kölleda.

Im Anschluss ging es zurück ins Haus Noah wo schon seine Mitbewohner und Betreuer mit Musik, Kaffee und Kuchen an einer geschmückten Tafel auf ihn warteten. Der selbst gebackene Kuchen, von seiner Schwester, war schnell aufgegessen und so konnte Justin endlich seine Geschenke auspacken.

Ein Shirt mit der Aufschrift „Schlagerprinz“ war das Highlight und wurde vorerst auch nicht wieder ausgezogen.

Der Tag wurde durch ein Grillfest mit dem ganzen Haus Noah abgerundet. Justin: „Ich fand meine Jugendweihe sehr schön. Meine ganze Familie war da und wir hatten einen schönen Tag.

Buttstädt, 25. Juni 2022