Fachtag für Autismus

Am 26.08.2021 konnten die Kollegen der Tagesstruktur Autismus Mitarbeiter des Heilpädagogischen Wohn- und Betreuungsverbundes (HBBV) zu einen Erfahrungsaustausch begrüßen.13 Kollegen waren aus Oberhausen- Rheinhausen aus Baden Württemberg angereist.

Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung ging es gleich in die Vollen. Die Arbeitsgruppen wurden eingeteilt. An diesem Tag standen Arbeiten im Holzbereich, im Dienstleistungsbereich, bei der Alpakaversorgung, in der Küche und in der BeTon- Werkstatt an. Die Kollegen aus Baden Württemberg konnten sich ein Bild davon machen, welche Arbeiten die Menschen mit ASS in der Stiftung Finneck erledigen können. Sie begleiteten beim Post- Gang. Da wird die interne Post von der Verwaltung in die einzelnen Häuser der Stiftung verteilt und die Post der Häuser wieder mit zurück gebracht (gute 2km Fußmarsch eine Tour). Sie sahen, wie Wäsche gepatcht wird, Namensschilder werden in die Wäschestücke der Klienten aus der Stiftung Finneck mittels eines Thermo- Verfahrens angebracht. Sie schauten über die Schultern der Autisten in der Töpferei, bei Formen von Kugeln, Weichschlagen von Ton und Glasieren von Töpferware. In der Holzwerkstatt wurde ein Hochsitz gemeinsam mit den Kollegen zusammen gebaut. Die Versorgung der Tiere (Alpakas, Enten und Gänse machte den Kollegen viel Spaß. Die Küchengruppe bereitete derweil das Mittag essen zu. Es wurde Gemüse geschnippelt und zu Salat verarbeitet. Anschließend gab es das gemeinsam Mittagessen mit Thüringer Würstchen, Rostbräteln und dem frisch geschnittenem Salat. Es kam uns darauf an, das unsere Gäste sehen, wozu Menschen mit ASS befähigt werden können. Nach dem Essen und einem kleinen Einblick in die Wohn- Häuser wurden gegenseitig Fragen beantwortet. Herr Rumler fragte kritisch bei den Kollegen nach, welche Arbeiten in ihren Ateliers gemacht werden.

Die Kollegen aus Baden Württemberg waren sehr beeindruckt von der Arbeit der Kollegen aus dem Autisten- Bereich der Stiftung Finneck und nahmen nach einem großem Dankeschön viele Anregungen mit nach Hause.


Sabine Wäldrich, Geschäftsbereichsleiterin GB Wohnen/ Kinder- und Jugendhilfe