Vom Werden der Welt

Mit der biblischen Schöpfungsgeschichte - kurz Genesis - beschäftigt sich gerade unsere Zwergen- und Babybärengruppe im Kindergarten. „Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde“, so lautet der Auftakt der kreativen Umschreibung von Gottes Erschaffung der Welt in insgesamt 7 Tagen. Für Kinder im Alter von 2 bis 3 Jahren lassen sich daraus schöne und begreifbare Bildungsgelegenheiten ableiten. Unsere Mitarbeiterinnen eröffneten das Thema anhand eines Erzähltheaters (Kamishibai) und und flößen nun „pädagogisches Leben“ in jeden einzelnen Schöpfungstag ein: „Tag und Nacht“, „Himmel und Erde“, „Wasser und Pflanzen“, „Sonne/Mond/Sterne“, „Tiere im Wasser und in der Luft“, „Mensch und Tiere auf der Erde“ und schließlich der 7. „Tag der Ruhe“. Dabei spielen beispielsweise Angebote zum Verständnis von hell und dunkel, das Wetter mit seinen Niederschlägen, Experimente rund ums Wasser, kreative Gestaltungsmöglichkeiten, das Erkennen und Benennen von „ich“ und „du“ sowie Entspannungsübungen eine große Rolle. 

Wünschenswert bleibt für alle Kleinen und Großen: wir nehmen uns selbst und einander so an, wie wir sind, und erfreuen uns an der Natur, die hoffentlich noch lange so erhalten bleibt.

Mit Grüßen von den Zwergen und Babybären aus dem „St. Bonifatius“ in Sömmerda.

Sandra Scholz, stellvertrende Leiterin Kindereinrichtung „ St. Bonifatius“