Große Freude über 500 Schutzmasken aus Erfurt

In der vergangenen Woche erreichte uns ein Paket mit 500 Mund- und Nasenschutzmasken. Diese hatte uns die Erfurter Firma PROCAVE GmbH freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

Oliver Schramm, der Geschäftsführer, produziert eigentlich Matratzenschoner und Überzüge, aber aufgrund der Corona-Krise hat der Erfurter Unternehmer die Produktion kurzerhand umgestellt.

Aufgrund der Maskenpflicht hätte Oliver Schramm die Masken auch verkaufen können, er entschied sich jedoch dafür die Schutzmasken an gemeinnützige Einrichtungen zu spenden, wo sie die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen dringend brauchen.

„Für uns kommt die Spende genau zum richtigen Zeitpunkt. Unsere Kollegen und Kolleginnen in den stationären Wohnhäusern, der Schule, der Schulbegleitung, in der ambulanten Betreuung oder im Pflegedienst benötigen die Masken dringend für ihre tägliche Arbeit. Die Kollegen in den Bereichen nähen zwar fleißig Masken, aber bei 500 Mitarbeitenden müssen da entsprechend viele Masken vorhanden sein, sodass eine regelmäßige Reinigung und Desinfektion möglich ist“, erzählt Silke Kösling, die den Geschäftsbereich Wohnen, Kinder- und Jugendhilfe und Komplexe Ambulante Dienste leitet, und freut sich, über die großzügige Spende.

(Bild v.l.: Silke Kösling, Geschäftsbereichsleiter für Wohnen, Kinder- und Jugendhilfe und Komplexe Ambulante Dienste; Joachim Stopp, Vorstand; Sabine Wäldrich, Bereichleiterin Wohnen)