Gartenarbeit und Entspannung

Obwohl es durch den Virus eine außergewöhnliche neue Situation im Haus Mara gibt, versuchen die Kollegen und Kolleginnen in den Wohnsystemen so gut es geht, Normalität herzustellen. So nutzten die Mitarbeiter*innen und Bewohner*innen den sonnigen Samstag zunächst für etwas Gartenarbeit und dann für einige entspannte Stunden. Dabei konnte ein Blumenkasten fertiggestellt, der Kompost gebaut und umgeschichtet und auf der neuen Schaukelliege entspannt gekuschelt werden.

Kerstin Schneider, Leiterin Haus Mara