Sagenhafter Naturpark Kyffhäuser

Zum Frühlingerwachen starteten wir einen Ausflug in den Naturpark Kyffhäuser. Er ist einer der artenreichsten und sehenswertensten Naturlandschaften in ganz Deutschland. 

Die Barbarossahöhle im Kyffhäuser bei Rottleben umfasst weite Hohlräume, Grotten und Seen. Der Anhydrit wandelt sich durch die Luftfeuchtigkeit in der Höhle oberflächlich zu Gips um und nimmt dabei an Volumen zu. Die so entstehenden Gipsschichten lösen sich allmählich vom Untergrund ab und hängen ähnlich wie abfallende Tapeten an den Decken und Wänden der unterirdischen Hohlräume. Die bizarre Steinstrukturen sind beeindruckend und die dazugehörige Sage ist legendär. Der ganze Kyffhäuser lebt durch Geschichte und deren Zeugnisse.

Spektakulär wird es im Herbst, wenn tausende Kraniche auf dem Weg nach Süden hier rasten. Der Stausee Kelbra ist der wichtigste "Vogellandeplatz" Thüringens, den wir zu dieser Zeit unbedingt besuchen wollen.

Bewohner des „Haus Elim“