Stiftungstagebuch

22.06.2017

Unser Tag der offenen Tür am 1.Juni 2017 war gut  besucht. Wir haben auch Vertreter vom Jugendamt Sömmerda, Refugio Erfurt, Kontaktbereichsbeamter der Polizeiinspektion Sömmerda Hr. Wenzel , Lehrer und Lehrerinnen unserer Bewohner und den ASB Sömmerda begrüßen dürfen.

19.06.2017

Am 15.06.2017 fand im Wohnbereich der Fachtag „Wertekanon“ statt. Es hatten sich Bewohner und Mitarbeiter aus allen Wohnhäusern und vom ambulant betreuten Wohnen angemeldet. Insgesamt waren 52 Teilnehmer da.

15.06.2017

Zum Thüringentag am 11. Juni 2017 wurde in Apolda eine Andachtsglocke für unsere Zweigwerkstatt in Artern gegossen. Bei uns finden 14-tägig gut besuchte Andachten statt. Deshalb war die Freude groß, als wir hörten, eine eigene Andachtsglocke bekommen zu können.

07.06.2017

Eine aufregende, erlebnisreiche und schöne Woche geht zu Ende…

06.06.2017

Was ist das Paradies? Damit beschäftigten sich die zu Betreuenden und Mitarbeiter/-innen des Förderbereiches in Rastenberg in den letzten Andachten.

01.06.2017

Am zweiten Tag unseres Blockurlaubes (30.05.2017) waren wir auf dem Possen. Dort konnten wir uns Tiere ansehen, z.b. Nutztierrassen.
Wir konnten den Barfußpfad erkunden und mit dem Holzklangspiel musizieren. Die Gerücheküche war auch ganz toll, es gab viel zu „erriechen“.

31.05.2017

Vor einiger Zeit trafen sich Therapiebegleithund Elma aus dem Franziskushaus und Therapiebegleithund Lilli aus der Finneck-Schule zum gemeinsamen Spaziergang. Lukas aus dem Franziskushaus durfte mit dabei sein.

31.05.2017

"Ich habe die Arbeit in der Interessengruppe sehr genossen. Meine Möglichkeiten ohne Stütze zu malen sind nicht so gut ausgeprägt, da spielt mir mein Körper einen Streich. Nur mit der Stütze habe ich auch die Möglichkeit tatsächlich auf einem Bild auszudrücken, was ich darstellen möchte.

30.05.2017

„Mir hat die Interessengruppe gut gefallen, da ich dort in meiner Kunst weiter gekommen bin. Ich habe bis dahin noch keine Erfahrungen mit dem gestützten Malen gemacht, dadurch konnte ich endlich darstellen, was alles in mir steckt, das ging nicht so gut ohne Stütze, zu viel Chaos im Kopf.

29.05.2017

Wir hatten heute einen Urlaubstag uns sind mit dem Zug und der Straßenbahn auf die EGA nach Erfurt gefahren. Das war aufregend. Auf der EGA war es so warm. Wir sind durch die Wassersprenger gerannt. Das war lustig.

"Dort müssen wir viel Unkraut hacken", so Anna F..