Neue Doppelspitze bei der Stiftung Finneck

Rastenberg, 23. Juli 2020: Joachim Stopp und Silke Kösling bilden ab Januar eine „Doppelspitze“ auf Vorstandsebene.

Nachdem Joachim Stopp die Stiftung Finneck seit 2008 als Vorstand leitete, steht ihm ab dem 1. Januar 2021 Silke Kösling zur Seite. Silke Kösling leitete bis jetzt den Geschäftsbereich Wohnen, Kinder- und Jugendhilfe und Komplexe Ambulante Dienste und wird ab dem 1. Januar 2021 zur 2. Vorständin berufen.

Das Kuratorium der Stiftung gab im Mai grünes Licht für die personellen Veränderungen. Bis zum Ende des Jahres soll ein Plan der gemeinsamen Zusammenarbeit erstellt und die Verteilung der Aufgaben angestrebt werden. Über wichtige Themen werden beide Vorstände über die nächsten beiden Jahre gemeinsam entscheiden.  Joachim Stopp freut sich auf die künftige Unterstützung: „Ich freue mich sehr darüber, dass die Stiftung sich mit dieser Entscheidung weiter entwickeln kann und der in den letzten Jahren eingeschlagene erfolgreiche Weg fortgesetzt werden wird. Frau Kösling wird die Möglichkeit nutzen, in die Aufgabe hinein zu wachsen und für zwei Jahre gibt es die Chance, die durchaus wichtigen Herausforderungen gemeinsam in einem Leitungsteam zu gestalten, bevor ich mich dann in den Ruhestand verabschieden werde. Das Kuratorium schenkt damit den Leitungsverantwortlichen der Stiftung das Vertrauen, das für die täglichen und grundsätzlichen Entscheidungen notwendig ist und hat sich anderseits mit Frau Kösling, ihren Kompetenzen und ihrer Persönlichkeit nachhaltig beschäftigt, um eine gute Entscheidung treffen zu können.“

Die Doppelspitze bedeutet eine Verstärkung auf der obersten Führungsebene und bringt für die Stiftung Finneck strukturelle und personelle Veränderungen mit sich. „Die Stiftung bestand bis jetzt aus den drei großen Geschäftsbereichen Werkstätten, Schulen sowie Wohnen, Kinder- und Jugendhilfe und Komplexe Ambulante Dienste, letzteren habe ich bisher geleitet. Nun entstehen vier große Bereiche. Aus dem meinem Geschäftsbereich, wird der neue Bereich Wohnen entstehen, den Sabine Wäldrich leiten wird. Außerdem werden die Komplexe Ambulante Dienste zu einem eigenen Geschäftsbereich, dessen Führung künftig Andrea Wehling übernimmt“, erklärt Silke Kösling.

Das Statement der neuen Doppelspitze ist klar: „Unser oberstes Ziel ist und bleibt das Wohl unserer Mitarbeiter sowie das unserer Klienten und deren Familien.“

Datei Size
2020-07 Vorstand Doppelspitze.pdf 839.77 KB