Von der Werkstatt für Menschen mit Behinderung in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung

Sömmerda, 3. Juni 2019: Den Sprung von der Werkstatt für Menschen mit Behinderung in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung haben nun zwei Beschäftigte der Stiftung Finneck geschafft.

Zum 1. Juni 2019 haben Marcel Schmidtke und Patrick Braun ihren Arbeitsplatz gewechselt. Nach einem voran gegangenen dreimonatigen Praktikum bei der gemeinnützigen "Arbeit für Menschen mit Behinderung" (AfB) GmbH konnten die beiden zum Anfang des Monats in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung wechseln. Das Integrationsamt Thüringen sowie das Sozialamt im Landratsamt Sömmerda  unterstützen den Wechsel der beiden Beschäftigten.

Der IT- Refurbisher AfB, mit einer Außenstelle in Sömmerda, übernimmt ausgemusterte Mobilgeräte von großen Firmen und vermarktet diese erneut. Dabei werden alle Daten vernichtet, die Geräte gereinigt und mit neuer Software ausgestattet. Das gemeinnützige Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht europaweit 500 Menschen mit Behinderung einen Arbeitsplatz auf dem ersten Arbeitsmarkt zu bieten.

Der Wechsel aus der Werkstatt für Menschen mit Behinderung auf den ersten Arbeitsmarkt ist ein großer Schritt für die beiden Beschäftigten, die sich darüber sehr freudig zeigen

Datei Size
AfB.jpg 170.89 KB