Stiftungszeitung "Tintenfisch" 3.Ausgabe 2017

Titelthema

Zu Gast in Gottes Gartenhaus
Die Stiftung Finneck  war eine Woche lang auf der Landesgartenschau in Apolda zu finden.
Im lichtdurchfluteten Glaspavillon, der dort inmitten der Blumen und Bäume zum Innehalten, Verweilen und Kraft tanken einlud, gestaltete die Stiftung Finneck eine Woche lang das Angebot und die Andachten in „Gottes Gartenhaus“.
Viele Mitarbeiter, Beschäftigte der Werkstätten, Bewohner, Kinder und Jugendliche begrüßten vor oder im Gartenhaus die Besucher aus Nah und Fern, kamen mit Ihnen ins Gespräch und erklärten, was sie in der Stiftung tun.
Die Finneck-Schulen „Maria Martha“ zum Beispiel boten an, sich in Andachten, Bastelangeboten und Schauspielen mit dem Thema „Seelenvogel“ zu beschäftigen. Man konnte in die Welt der eigenen Seele eintauchen und sich mit vielfältigen Gefühlen, Empfindungen und Emotionen auseinandersetzen.
Die Wohnstätten der Stiftung brachten das Spinnrad des Bereiches für Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung mit. Auf diesem wird in der Werkstatt die Wolle der hauseigenen Alpakaherde gesponnen.
Am Tag der Finneck-Werkstätten konnte man Aronia-Direktsaft aus eigener Produktion der Bio-Gärtnerei kosten. In einer  Andacht zum Thema „Nimm dir Zeit“ bekamen die Besucher symbolisch einen zusätzlichen Tag Zeit geschenkt.
Während der ganzen Woche freuten sich alle, die mitgeholfen haben über die Begegnungen und Aktivitäten auf der Landesgartenschau – eine gelungene Veranstaltung! Einige bedauerten, dass dieser schöne Platz und das Angebot nicht noch länger bespielt werden konnte.
Das durchsichtige Gartenhaus, die biblischen Pflanzen, die Glocke, die zu den Andachten „rief“, die Lutherfigur, mit der sich viele Besucher fotografieren ließen, das schön gestaltete Wegekreuz gegenüber dem See, die nachdenkliche Stimmung in den Andachten, die netten Begegnungen mit den Betreuern der Gartenschau und den Gästen und noch Vieles mehr wird uns in guter Erinnerung bleiben.