Für den Geschäftsbereich Teilhabe und Wohnen suchen wir ab sofort für die Region Rastenberg/ Buttstädt eine*n Regionalleiter*in (m/w/d) für den Erwachsenenbereich.

Arbeitsort Rastenberg
Zuständigkeit: Region Rastenberg & Buttstädt

Es handelt sich um eine unbefristete Stelle mit einer wöchentlichen Grundarbeitszeit von 32 Stunden, die sich auf Abruf auf 40 Wochenstunden erhöhen kann. Aktuell sind 32 Wochenstunden vereinbart.

WARUM WIR?

  • tarifliche Eingruppierung nach AVR, die dabei üblichen Sozialleistungen und leistungsbezogene Zulagen
  • Corporate Benefits wie betriebliche Altersvorsorge oder Dienstfahrrad-Leasing
  • Weiterempfehlungsbonus bis zu 1.000 €
  • 13. Monatsgehalt
  • 30 Tage Urlaub
  • großes internes und externes Fort- und Weiterbildungsangebot
  • eine herausfordernde, abwechslungsreiche, sinnvolle, erfüllende Tätigkeit für und mit Menschen, die mit einem hohen Maß an Eigeninitiative gestaltet werden kann
  • Gestaltungsspielräume im Rahmen der vereinbarten Zielvorgaben

IHRE AUFGABEN:

  • direkte Mitarbeit und Verantwortung bei der Umgestaltung von ABW-Leistungen in personenzentrierte Komplexleistungen im jeweiligen Sozialraum
  • enge Kooperation mit den Hausleitungen, sonstigen Diensten und bereichsübergreifende Zusammenarbeit mit der Pflege und dem GB Arbeitswelten und Berufliche Bildung in der jeweiligen Region
  • Dienstplanung (Präsenz/ Bereitschaft/ Urlaub) und regelmäßige MA-Gespräche
  • Organisation und Durchführung von Dienstberatungen, Tandemgespräche, Fallbesprechungen
  • Aufnahmegespräche, Bedarfsplanung und Tandemüberleitung sowie Beratungsangebote für Interessierte
  • Klientenvertretung (Vorbereitung/ Planung/ Koordination)
  • Verantwortung für Einhaltung vereinbarter organisatorische Abläufe des Standortes 
  • Kooperationen extern und Weiterentwicklung des Standortes (sozialräumlich und an der Unterstützungsleistung beteiligte Netzwerkpartner z.B. Pflegedienste, Beschäftigungsangebote Nutzer*innen, gB, Ämter, Landkreis etc.)

SIE BRINGEN MIT:

  • Diplom-, Bachelor-, Magister- oder Masterabschluss in einem der folgenden Studiengänge: Soziale Arbeit, Erziehungswissenschaften oder Psychologie. Alternativ verfügen Sie über einen Abschluss als: Heilerziehungspfleger*in, Heilpädagoge*in, Erzieher*iin oder vergleichbare Abschlüsse, jeweils mit staatlicher Anerkennung und mehrjähriger Berufserfahrung.
  • ausgewogenes Verhältnis zwischen Empathie, Wertschätzung, Menschenkenntnis und Konsequenz
  • überdurchschnittliches Engagement, Verantwortungsbewusstsein, Motivationsfähigkeit
  • Entscheidungsfreudigkeit, Kreativität und Weitblick
  • Belastbarkeit, Lernbereitschaft, Zuverlässigkeit sowie Team- und Kooperationsfähigkeit
  • Flexibilität in der Gestaltung der Arbeitszeiten
  • Führerschein

Mit der Zusendung Ihrer Bewerbung geben Sie das Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung ihrer persönlichen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens.
Bitte senden Sie Ihre Online-Bewerbung bitte in einer zusammengefassten PDF-Datei mit einer Größe von max. 5 MB.


Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Referenznummer 3951-2022-1FK an die

Stiftung Finneck
Mühltal 9
99636 Rastenberg

Oder senden Sie uns Ihre Unterlagen online zu:

Bewerbungen an: bewerbung@stiftung-finneck.de
Online-Bewerbungen unter: www.stiftung-finneck.de/karriere/onlinebewerbung