12. Türchen: Gabriele Schreuer

Wie heißen Sie? In welcher Einrichtung arbeiten Sie? Welche berufliche Qualifikationen oder Abschluss haben Sie?

Mein Name ist Gabriele Schreuer. Ich arbeite seit 1993 an der Förderschule "Maria Martha " in Rastenberg. Als ausgebildete Grundschullehrerin, mit dem tollen auf Didaktik und Methodik ausgerichteten Studium der DDR Zeit, studierte ich dann nochmal berufsbegleitend an der Uni in Erfurt Sonderpädagogik mit den Spezialzweigen "Geistigbehindertenpädagogik und Verhaltensauffälligkeiten".

 

GS

 

Was finden Sie an der Stiftung, an Ihrer Einrichtung oder an Ihrem Team besonders toll, aufregend, spannend oder lustig?

Ich komme täglich gern zur Arbeit und freue mich am meisten über meine vielen netten und zuverlässigen Kollegen, mit denen ich sehr gern zusammen arbeite. Es gibt täglich etwas zu lachen und sollte dem nicht so sein, sorgen die Schüler dafür. Wenn die Therapiebegleithunde Elma und Lilli in der Schule sind, ist mein Arbeitstag am schönsten. Denn diese beiden Arbeitskolleginnen sorgen mit ihrer Anwesenheit für gute Stimmung und strahlende Schüleraugen.

 

Welchen Berufswunsch hätten Ihre Eltern für Sie gehabt?

Lehrerin! Es gab nie etwas anderes in meiner Kindheit. Wenn ich aus der Schule kam, wartete mein in der Scheune eingerichtetes Klassenzimmer.😁 (Tafel, selbst hergestelltes Klassenbuch, alte Schulbücher, zusammengezimmerte Bänke)

Meine beiden jüngeren Schwestern waren oft das Opfer und mussten auch am Nachmittag für mich dort die Schulbank drücken.

 

Worüber können Sie lachen?

Wer mich kennt, kennt mich fröhlich. Ich lache so gern, dass man es an den hart erlachten Falten in meinem Gesicht sieht.

 

Wenn Sie ein Möbelstück wären, welches wäre das?  

Eine Bank im Wald.

 

Welchen What´s App Smiley benutzen Sie am häufigsten?

Den lachenden und küssenden Smiley. y sa

 

Wenn Sie wählen müssten: Spekulatius oder Mandarine?

Spekulatius auf Himbeeren und Joghurt- Sahne- Quark.