Mit allen Sinnen

An zwei Tagen konnten einige Klienten an einem interessanten und abwechslungsreichen Kurs teilnehmen. „Mit allen Sinnen“. Hier ging es darum unsere Sinne zu entdecken, zu nutzen und zu fördern. Mit vielen Ideen konnten die Mitarbeiter des Hauses Mara die Sinne der Teilnehmer aktivieren. Tastboxen, Fühlbeutel, Geschmackserlebnisse, schöne Düfte, verschiedene Materialien zum Ausprobieren, zum erraten und zum Erleben standen auf der Tagesordnung. Gesteigert wurde das Ganze durch das selber herstellen von Brot, Kräuterbutter und leckeren Smothies.

Verschiedene Geräusche und eine Menge an verschiedenen Pflanzen vervollständigten die Sinne Hören, Sehen, Riechen. Die Erhaltung und die Förderung der Sinne ist ein Bestandteil der konzeptionellen Arbeit im Haus Mara.

Kerstin Schneider, Hausleiterin Haus Mara