Wie der Bewohner- Rat den Fest- Tag sah ...

Sabine Wäldrich, Leiterin des Bereichs Wohnen, hat den Bewohner- Rat gefragt, wie ihnen der Festtag zum 100-jähigen Jubiläum der Stiftung Finneck gefallen hat.

Es gab verschiedene Rückmeldungen.

Herr Götze: Das war ein schöner Tag. Es waren viele Leute da. Das Essen hat gut geschmeckt.

Herr Schmidt: Der Umzug hat mir gut gefallen. Viele hatten tolle Kostüme an.

Frau Herbst: Ich war an allen Standorten, überall waren freundliche Menschen. Man konnte mit Bussen fahren. Ich bin bei Sabine im Umzug mitgelaufen. Das war schön.

Frau Werkling: Die Musik war gut. Man konnte mittanzen oder singen. Ich fand die Hundestaffel gut. Was die Hunde alles können.

Herr Haselhuhn: Mir hat es auch gut gefallen. Es war sehr schön.

Herr Bornschein: Also ich fand es sehr gut. Viele Menschen, alles war voll. Aber es war gut.

Herr Ellenberg: Ich fand den Tag wirklich sehr erheiternd, ich habe so viele Menschen lachen gesehen. Aber was mich gestört hat, war die Reisestrecke, die ich gehen musste. Ich wäre lieber den ganzen Tag im Mühltal geblieben, da war es so schön mit Musik und es gab eine große Essenauswahl. Ich liebe diese kleinen Kuchenstücken in den verschiedenen Farben. Der Gottesdienst am Anfang war gut aber etwas zu kurz für mich und zu wenig Musik, ich liebe es, die Orgel zu hören, das habe ich vermisst. Ich will aber nicht nörgeln. Aber der Umzug war schön, die ganzen Menschen in der Kleidung zu sehen hat mich neugierig auf diese Zeit gemacht, ich würde gerne mehr davon wissen, von der früheren Zeit und anziehen würde ich mich auch gern mal so. Meine Stimmung war supergut, denn der Tag hat so viele Menschen erfreut!