20 Jahre Werkstatt für Rehabilitation der Stiftung Finneck – ein Jubiläumsausflug

Nicht nur, dass die Stiftung Finneck in diesem Jahr 100 Jahre alt wird, auch weitere Angebote und Einrichtungen feiern Jahrestage.

Vor 20 Jahren startete die Rehabilitations-Werkstatt ihr Angebot in Sömmerda.

Ihr Ziel ist es, Beschäftigte  zu fördern, die  wegen einer langwierigen oder schwerwiegenden Krankheit und aufgrund von sozialen und persönlichen Lebenskrisen zur Rückführung in geregelte Arbeit Unterstützung brauchen.

In Sömmerda  werden im Gebäude des Berufs- und Dienstleistungszentrums an der Rheinmetallstr. 1 ca. 80 Beschäftigte im Berufsbildungsbereich und Arbeitsbereich gefördert.

In den verschiedenen Abteilungen werden ganz unterschiedliche Aufträge und Dienstleistungen übernommen und ausgeführt.

So finden Beschäftigte zum Beispiel im Bereich der Gewürz-Kräuter-Lebensmittelverpackung eine wichtige Aufgabe. Die Produkte werden Deutschlandweit an verschiedene Auftraggeber versendet. In Kooperation mit einem ortsansässigen Unternehmen wurde  ein Postverteilzentrum aufgebaut. Diese Arbeit ist besonders anspruchsvoll und bedarf vielfältiger Kompetenzen und Fähigkeiten der dort Beschäftigten. Außerdem wird im Tampondruckbereich für zahlreiche Industriefirmen gearbeitet und im Bürobereich werden für interne und externe Kunden verschiedene Werbemittel angefertigt.

Zur Feier des Tages geht es heute am 15. Juni 2018 als Jubiläumsausflug für alle Mitarbeiter und Beschäftigte in den Hainich zum Baumkronenpfad.

Als besondere Überraschung und aus Anlass des Jubiläums bekamen alle Ausflügler einen Gutschein für ein Eis mit auf dem Weg, den der Vorstand Herr Stopp als Dankeschön der Stiftung für die erfolgreiche und engagierte Arbeit der Reha- Werkstatt  der Sachgebietsleiterin Frau Walther übergab.