Show der außergewöhnlichen Talente

Bereits zum 11. Mal veranstaltete die Stiftung Finneck die "Show der außergewöhnlichen Talente" - seit sechs Jahren findet die Talentshow im Sömmerdaer Volkshaus statt. Die Show ist so besonders, weil sie eine inklusive Veranstaltung ist, bei der sowohl Menschen mit und ohne Handicap auftreten.

In diesem Jahr sind 19 Darbietungen aus ganz Thüringen aufgetreten. Von Nordhausen bis nach Suhl, vom Vogtland bis in den Ilm-Kreis, über Erfurt und Saalfeld. Nicht zu vergessen sind auch die Talente, die von der Standorten der Stiftung Finneck selbst angereist sind. 19 Darbietungen, die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Die Bandbreite der Auftritte reichte von Gesang, über sportliche, akrobatische und künstlerische Darbietungen, bis hin zu Trommeleinlagen und Bauchtanz. Und alle Künstler begeisterten das Publikum mit ihren Talent.

Nachdem Herr Stopp, der Vorstand der Stiftung, die Veranstaltung eröffnet hatte, durften die Tanzmäuse der Kindertagesstätte "St. Bonifatius" in Sömmerda ihr Können präsentieren - in diesem Jahr allerdings außerhalb der Wertung. In den vergangenen Jahren stand die Tanzgruppe oft als Sieger auf der Bühne - fairerweise schlugen sie in diesem Jahr vor aufzutreten, aber außerhalb der Wertung. Die "Tanzmäuse" begeisterten uns wieder mit einem "Märchenspecial". 

Nachdem alle Künstler und Künstlerinnen ihre Talente auf der Bühne präsentiert haben, hatte das Publikum die Möglichkeit die Gewinner zu küren. Bei der Abstimmung wurde zwischen Erwachsenen Darstellern und Kindern unterschieden.

Folgende Talente gingen punktemäßig als Sie Sieger unserer Show hervor: 

Erwachsene

  1. Platz: Frances Knohl (Stiftung Finneck- Werkstatt Artern)
  2. Platz: „Die Kongas“ (Saalfelder Wekstätten)
  3. Platz: Christopher Göpner (Nordthüringer Werkstätten)

Kinder

  1. Platz: Seilspring- Gruppe (Finneck-Schule „Maria Martha“)
  2. Platz: Gesangsgruppe „Anne Kaffeekanne“ (Stiftung Finneck-Schule Sömmerda)
  3. Platz: Tanzgruppe „Unterschiedlich – Gleich“ (Haus Noah in Buttstädt der Stiftung Finneck)

Ein ganz besonderes Highlight der diesjährigen Show war der Auftritt der echten „De Randfichten“, die gemeinsam mit dem Chor der Stiftung aus der Werkstatt in Artern auftraten.

Nach dem gemeinsamen Auftritt der Randfichten mit dem Chor gab die Band noch ihre größten Hots zum Besten, bei denen es keinen der Gäste noch auf den Stühlen hielt.

Die Freizeitpädagogin Gabriela Eckardt, engagiert sich jedes Jahr mit vielen fleißigen Kollegen dafür, dass sie Show auf die Beine gestellt werden kann. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen engagierten Kollegen und Kolleginnen dafür bedanken, dass sie diese tolle Veranstaltung konzipieren und organisieren.

Wir bedanken uns auch bei allen Künstlern, die den Mut gefunden haben, ihr Talent auf der Bühne zu präsentieren und ein Dank geht auch an die Gäste, die für eine tolle Stimmung gesorgt und die Talente unterstützt haben. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

 

Was so durch den Kopf eines Gewinners geht, können Sie hier nachlesen.